Donnerstag, 16. März 2017

Rums #11/17: Toni aus Jeansjersey

Eigentlich wollte ich heute meine Liva vom KleidLiva-Sew Along posten.

Allerdings werden wir zwei noch nicht so richtig Freunde. Der Schnitt ist eher leger/oversize und fällt damit in eine Kategorie, die ich sonst so gar nicht trage.

Bei mir ist sonst eher die Devise: Betonung auf dem Oberkörper und dann ganz elegant über die (zu breite :D) Hüfte auslaufen lassen. Oder so ähnlich.

Wir  müssen uns daher noch ein wenig miteinander anfreunden, bevor eine finale Entscheidung getroffen wird.

Derweil, ein Schnitt auf den obige Beschreibung zutrifft: Die Toni vom Milchmonster.
Hier in sportlichem Jeansjersey, mit ganz leicht gelben Dreifach Covernähten und einer am Saum leicht verlängerten Variante.


Damit geht es dann doch noch zum RUMS. :)

Donnerstag, 9. März 2017

Rums #10/17: Divided Basket zum Taschensewalong


Für die Ordnungshelfer Harausforderung aus dem Taschen-Sew-Along Februar hat sich bei mir eine Divided Basket unter die Nähmaschine gehuscht.

Nach dem Absteppen des dehnbaren Jeansstoffes mit dem Soft und Stable und Innenstoff beult der Stoff leicht an der Oberkante leicht durch. Aber im gefüllten Zustand fällt das fast gar nicht auf. :D Die "Innenverbindung" hält den Korb recht gut in Form.

Besonders mag ich ja das Satin-Schrägband. :) damit sieht die Divided Basket gleich ein bisschen edler aus.

Und damit geht es heute fix noch zum: RUMS, Taschen-Sew-Along 2017 Februar



Freitag, 3. März 2017

Freutag #7/17: Alle guten Dinge sind 3.

Ich muss zugeben, ich bin mit meinem Schritt drei noch gar nicht weit gekommen. Dieser schicke Vogel aus Holz macht seine letzte Station bei mir. Und ich kann mich gar nicht entscheiden, wie ich ihn verzieren will.
 
Dazu gab es auch noch ein wunderschönes Stückchen Stoff, aber ich denke, ich werde ihn nicht zusammen mit dem Holzvogel verarbeiten. :)
Ich werde euch aber auf dem Laufen halten, was noch aus den guten Stücken wird.

Es gibt aber noch einen weiteren Grund für einen Beitrag am heutigen Tage. Von den vielen Leinwänden aus Schritt 2, habe ich ein Paar zurückgehalten. Diese werden nun bei Maika verlost. Einfach den 3. Schritt bei ihr verlinken und ihr seid im Lostopf. :)

Verlinkt zu: Freutag, Maikas Alle guten Dinge sind 3 Sammlung


Donnerstag, 2. März 2017

Rums #9/17: Feliciflora in Schwarz

Derzeit versuche ich ja regelmäßig am RUMS teilzunehmen.

Daher kommt heute hier auch am Donnerstag Abend noch ein Kleid. Das vorerst letzte Kleid mit Carmenausschnitt nach dem Schnitt von Rosa P. Da gab es ja schon ein paar mehr hier im Blog zu sehen.

Nach Feliciflora in blau-grau, nun das gleiche Muster hier in schwarz:


Meine ersten genähten Kleider hatten einen schwingenden Rock - mittlerweile bin ich eher bei schmaleren Rockteilen angekommen und mag sowohl den Carmenkleid-Schnitt als auch die Fine sehr. Auch wenn hin und wieder doch mal ein "Drehkleid" sein muss. :)

Verlinkt zu: Rums

Kleid Liva Sew Along - Teil 1

Aus meinen Beiträgen zum RUMS kann man ja auf eine gewisse Affinität zu Rosa P. Schnittmustern schließen. So ganz leicht zumindest.

Nun startet heute der Sew Along zum Kleid Liva - und auch wenn es beim Blusen Sew Along nicht so geklappt hat, hier der nächste Anlauf. Im Kleider nähen bin ich ja gewisser Maßen Profi. Und allein schon die zwei tollen Beispielbilder auf dem Sew Along Aufruf laden zum Nähen ein.


Zum heutigen ersten Treffen stehen die Entscheidungen zum Schnittmuster an, bevor es so richtig los geht. Daher anhand der Fragen bei Rosa P im Blog :
welche variation moechte ich zuerst ausprobieren? mit kurzen, dreiviertel oder langen aermeln?
    • Definitiv nicht mit langen Ärmeln. Ich bin ja ein Fan von Halb-Ärmel-Längen. Also wird es vermutlich kurz oder etwas länger werden.
 kann ich die taschen weglassen? soll ich die taschen in einer kontast farbe naehen?
    • Ich bin mir da nicht ganz so sicher. Die Probe-Variante wird bestimmt ohne Taschen sein. Einfach um ggf. einfacher an den Seiten abnähen zu können, falls das Kleid zu groß werden sollte. Weitere Exemplare sollen dann aber unbedingt Taschen haben.
brauche ich fuer das fruehjahr ueberhaupt einen kuschelkragen und soll ich ihn seperat als loop naehen?
    • Ich bin sowieso nicht so der Kragen Fan, Daher wird es keinen geben.
welchen stoff mochte ich verwenden? baumwolljersey oder modal? jeansjersey oder leichten sommer sweat?
    • Das ist noch mein größtes Rätsel. Ich denke drüber nach einen der Lillestoff Wolljerseys zu verwenden. Etwas Glamourweat hab ich auch noch. Oder doch aus einem Jeansjersey? Oder doch Modal? Ich tendiere gerade eher zu einem fließendem Stoff. Mal schauen was sich am Wochenende auf dem Zuschnitttisch wiederfindet.
kann ich die falte auch ein wenig zunaehen?
    • Vermutlich ist ein bisschen zusammen nähen sinnvoll. Da lasse ich mich aber gerne spontan inspirieren.
soll die LIVA eher sportlich oder lieber ein wenig elegant wirken? 
    •  Ich vermute es wird ein Mix aus beiden. Vermutlich eher leicht in die Richtung elegant.
oder soll ich sie kuerzen und als tunika naehen?
    •  gekürzt werden steht derzeit nicht auf dem Plan.
soll ich fuer LIVA einen beleg machen oder geht es auch ohne?
    • Ich liebe Belege. Also werde ich sie bestimmt nicht weglassen. ;)
 Und nun bin ich gespannt für welchen Stoff ich  mich denn in zwei Tagen entscheide. :D

Dienstag, 28. Februar 2017

Rolling Stone und Churn Dash

Heute ausnahmsweise auch mal Dienstags - und gerade so noch im Februar:

Meine Beiträge zum 6 Köpfe - 12 Blöcke Sew Along vom Januar und Februar. Den Block unten rechts gab es ja schon vor einiger Zeit zu sehen. Nun sind weitere Blöcke entstanden - darunter auch endlich aus den eigentlich geplanten Stoffen und nicht "nur" Resten zum Ausprobieren.


Wenn das so weiter geht, habe ich am Ende zwei Decken. :D Oder zumindest eine sehr große Anzahl an fertigen Blöcken.

Für den März versuche ich mal etwas früher dran zu sein. ;)

Damit geht es ab zum: Creadienstag, Handmade on Tuesday, Dienstagsdinge, 6Blöcke-12Köpfe Linksammlung für Januar und Februar

Freitag, 24. Februar 2017

Freutag #6/17: Nähmaschinenhüllen-Tauscherei

Ab und an haben Maika und ich ja kleine Tauschaktionen am laufen. Dabei sind wir weder sonderlich regelmäßig noch sonderlich schnell. Wobei ich glaube, dass das eher an mir liegt. :D

Vor einiger Zeit stand das Thema Nähmaschinenverhüllung auf dem Plan. Ich bekam ja beim Sommerwichteln schon eine Hülle für die Nähmaschine - aber frau hat ja durchaus auch einen größeren Fuhrpark. Und die Plastikhülle der Overlock durfte gerne ersetzt werden.



So kam es dann, dass ich mir eine Overlockhülle wünschte und Maika eine für ihre normale Nähmaschine benötigte. Das Nähen begann, versendet wurde auch und dann stellten wir fest: irgendwie ist die Hülle für die Overlock zu groß geraten.

Und dann lag sie da die Hülle. Maika bot die Ausbesserung an, ich kam nur nie dazu die tatsächlichen Maße vernünftig auszumessen und abzustecken. Der innere Schlendrian schlug zu.

Dann, als mein Paket von der Geburtstagsaktion sowieso zu ihr ging, war der Moment gekommen. Die Hülle schlich sich einfach mit ins Paket. Und nur eine Woche später war sie wieder hier. Und sitzt nun wie angegossen. Einfach fabelhaft!



Für Maika habe ich aus einem Nähmaschinenstoff in Kombination mit Soft und Stable eine Stehaufmännchen-Hülle genäht. Zumindest springt sie fast von selbst in ihre Form. Was das für eine Herausforderung beim Verpacken war, will ich nicht nochmal machen... Die Hülle könnt ihr in voller Pracht bei ihr bewundern.

Nun fehlt nur noch eine Hülle für die Covermaschine (zu großer Fuhrpark, jaja...). Die will ich nun mal selber Nähen. Mal sehen was sich da so ergibt.

(Man verzeihe mir die nicht-Nähzimmer Fotos. Da herrscht gerade zu großes Chaos. :D)

Verlinkt zu: Freutag

Donnerstag, 23. Februar 2017

Rums #8/17: Gezippt mit einer Kapuzenjacke

Zum heutigen, späten, RUMS gibt es zeitgleich auch den Februar Beitrag für die 12 Themen - 12 Kleidungsstücke Linkparty im Februar bei Fräulein An. Die steht im Februar nämlich unter dem Zeichen von "Gezippten" und was passt da besser als ein Reißverschluss.

Da mein Wind und Wetter Parka noch etwas mit der Fertigstellung hadert - vielleicht schaffe ich es ja noch innerhalb der Dauer der Linkparty - gibt es stattdessen eine Sweatjacke nach dem Schnitt Janice von Pattydoo. Genäht aus dunkelgrauen Sweat. Leider etwas zu groß, aber dafür schön kuschlig. Und wer achtet bei Sweatjacken schon auf die Größe. :D


Ein klein wenig mehr Detail. Die Raglanärmel und auch die Kapuze sind schick mit Covernähten versehen. An meiner Zielgenauigkeit arbeite ich gerade...


Das Shirt untendrunter ist übrigens eine Frau Josy von Schnittreif. ;) Ein Shirt passend zur Sweatjacke braucht man ja. :D

Verlinkt zu: RUMS, 12 Themen - 12 Kleidungsstücke Linkparty im Februar 

Freitag, 17. Februar 2017

Freutag #5/17: Alle guten Dinge sind 3 - Teil 2

Von dem vielen Feedback zum Schritt Nr. 1 schwebe ich noch ein bisschen auf Wolke 10. Vielen Dank für die ganzen Kommentare! :)

Und geschwind geht es auch weiter bei Maikas Geburtstagsaktion:

Mein Teil 1 wanderte ja zur Veranstalterin persönlich - so dass ich ganz gespannt bin, was sie aus dem Block gezaubert hat.

Bei mir kam ein Brief von Frau Nahtlust an. Darin versteckte sind das wunderschöne selbstbedruckte Stoff-Schätzchen.
Das hat natürlich etwas Respekt hervorgerufen. Zerschneiden will bei dem guten Stück wohlüberlegt sein. Einen zweiten Versuch gibt es nicht. Und dann die Frage: Was mache ich daraus?

Erster Schritt: der Griff ins Stoffregal auf der Suche nach einem passenden Kombistoff - das Chevronmuster passt von den Farben perfekt: beige, weiß, grün und blau finden sich darin wieder. Und so Zick-Zack und Rauten, da geht doch was.

Dann die Idee zur Umsetzung: Nähen - mache ich doch sowieso immer und ist mir zu kompliziert mit der Aufsplittung für Schritt Nummer 3. Stattdessen wurde zum Werkzeug des Nachbarn gegriffen. Der Elektro-Tacker und ich sind jetzt die besten Freunde. :)

Und dann ging es los: Ich habe einiges an Mini-Leinwänden mit den beiden Stoffen bezogen. Und fragt nicht, wie ich beim Zuschneiden des Stoffes teilweise gepuzzelt habe. Am Ende sind aber einige Leinwände dabei rausgekommen:

Ein großer Teil davon macht sich nun auf dem Weg zur nächsten Station. Zusammen mit etwas Stickgarn zum Verschönern. Vielleicht fällt Nr. 3 ja auch noch was anderes ein. :) Ich bin gespannt, ob man sie noch etwas Aufhübschen kann.

Zwei der Rahmen behalte ich ganz dreist bei mir, sie werden gesammelt und vielleicht bald mit weiteren bezogenen Leinwänden zur Verschönerung im Nähzimmer eingesetzt.

Irgendwie fetzt das ja schon. Und der Tacker ist zumindest erstmal adoptiert.
 
Verlinkt zu: Maikas Geburtstagssause, Freutag

Donnerstag, 16. Februar 2017

Rums #7/17: Zoe in Feliciflora blau-grau

Ich habe einen neuen Lieblingsschnitt entdeckt: Das Kleid Zoe von Rosa P., ein Schnittmuster aus der Serie von Lillestoff.


Meine ersten Abnäher in einem Jerseykleid. Und ich bin begeistert. :-D der Rock schwingt so toll. <3

Ich wurde sogar bereits zwei mal auf das schöne Kleid angesprochen. :-) Besser geht es ja fast gar nicht.

Verwendet hab ich Feliciflora von Raxn in blau grau - den Stoff habe ich vor einiger Zeit im Alles-für-Selbermacher Laden in Hamburg-Harburg ergattert.


Ich glaube Susn von Raxn hatte aus genau der Farbvariante auch eine Zoe genäht. ;-) Ich finde Schnitt und Stoff passen super zusammen.

Verlinkt zu: RUMS

Mittwoch, 15. Februar 2017

Nizza und Rusty Lake

Ich bin ja ein Fan von Rätseln. Mit Escape Games kann man mich durchaus beschäftigen.

Vor einiger Zeit habe ich die Cube Escape Serie von Rusty Lake entdeckt. Oder eher gesagt, ich wurde mit der Nase drauf gestoßen. Escape Games auf dem Handy, mit toller Benutzeroberfläche, genialen Stories und dann auch noch kostenlos? Ich war dabei.

Mitlerweile sind die (bisher erhältlichen) Spiele alle durchgespielt. Die zwei Premium Games für 2-3€ ebenso (obwohl das Bonuslevel von Rusty Lake Roots fehlt mir noch...). Und weitere Spiele werden sehnsüchtig erwartet.

Dann kam im letzten Jahr der Jersey "Frau mit Pfau" von Lillestoff raus. Und der erinnert mich doch an einen der Charaktere "Mrs. Pheasant" (bspw. in Rusty Lake Hotel). Nun ist ein Fasan kein Pfau, aber so genau bin ich da auch nicht.

Aus dem Stoff sollte daher aber unbedingt ein Shirt für mich werden und nachdem nur noch der Saum fehlte, ist es endlich fertig. Der Schnitt ist wieder Nizza von Pech und Schwefel. Wieder leicht abgewandelt mit Saumbeleg - der Vorteil: man muss beim Säumen nicht so zuppeln, weil durch die gebogene Kante eigentlich "zuviel" Stoff da ist. Und die linke Stoffseite eignete sich hervorragend für den Halsausschnittstreifen und Bündchen.


Ich bin dann mal das letzte Rätsel lösen. Genug Motivation durch das Shirt habe ich ja nun.

Verlinkt zu: Afterworksewing

Donnerstag, 9. Februar 2017

Rums #6/17: Nizza in Marsala

Zum Februar gibt es nochmal ein Basicteil. Da mein Cardigan immernoch auf seinen Saum wartet, gibt es nur das passende Shirt dazu:

Einmal Nizza aus dem Hause Pech und Schwefel, im Farbton Marsala mit großen Punkten. :) Einer meiner Favouriten im Shirtbereich im Kleiderschrank. Mein erster Versuch in Gr. 40 war etwas groß - alle weiteren in Größe 38 fallen aber sehr angenehm.
Ich mag die etwas längeren "kurzen" Ärmel, sowie den abgerundeten Saum. Den fertige ich mit einem Beleg - einer Idee, die ich bei Anja von Joma-Style aufgegriffen habe. Eine Variante, die ich vor allem bei gerundeten Säumen immer häufiger anwende.

Und damit geht es nun fix zu: RUMS, 12Monate-12Kleidungsstücke (Januar), Lillestoff-Lieblinks

Freitag, 3. Februar 2017

Freutag #4/17: Alle guten Dinge sind 3 - Teil 1

Zum Freuen gibt es heute wieder ein paar Kleinigkeiten:

Mein Add-a-quarter- Lineal kam an - da kann das Nähen auf Papier endlich effektiv starten.






Zudem war mein Highlight: Die Schildkröte - na wer findet sie? Kleiner Tipp: Sie ist grün. :)

Und nochmal in etwas größer:

Ich habe sie erreicht - mittlerweile sogar mehrfach. :)
Eines der neu aufgenommenen Hobbies zum Ende des Jahres und ich kann nur sagen: Bouldern fetzt. (Und über den gefühlt permamenten Muskelkater reden wir mal nicht. Den habe ich an Stellen, wo ich nicht mal dachte, dass man da Muskelkater haben kann...)


Die Halle "Die Gämse" steht in Wildau (südöstlich von Berlin) in einer ehemaligen Industriehalle - wer mag kann gerne mal vorbei schauen: die Jungs freuen sich über Besuch, Atmosphäre ist super und meistens ist die Halle (für Boulderhallenverhältnisse) ziemlich leer. (Und gebt mir Bescheid, zusammen bouldern macht doch noch am meisten Spaß. :D)

Zum eigentlichen Anlass des heutigen Tages:
Bei Maika startet heute der erste Tag ihrer Geburtstagssause. Und bei mir macht sich ein Mini-Block aus dem Resten des Rolling Stones vom Januar auf Reisen.

Ich bin gespannt was daraus wird: ein Mug-Rug? ein Teil einer Tasche? eine Kissenhülle? kommt ein weiterer Miniblock dazu und entsteht am Ende was weitaus größeres? Ich bin gespannt.


Verlinkt zu: Freutag, Maika Aller Guten Dinge sind 3 - Linkparty

Donnerstag, 2. Februar 2017

Rums #5/17: Packs Ein - zum Klettern

Einen zweiten Beitrag zum Taschen-Sew-Along 2017 zum Thema Stoffbeutel:

Eine Packs Ein von Farbenmix - wie vermutlich bei vielen noch ein Überbleibsel aus dem Adventskalender Sew Along im Dezember.



Ich mag die Kombination aus petrol und senf/gelb ja sehr. Ein bisschen mit Paspel und Webband verschönert und schon ist sie ein Unikat, dass es so vermutlich nicht noch einmal gibt.

Der Jeansstoff hat mich durch seine leichte Dehnbarkeit aber auch fast zum Verzweifeln gebracht - nichts passte mehr aufeinander - aber nach ein bisschen zureden lies er sich überzeugen.


Die Tasche darf als nun Sporttasche zum Transport der Sachen zum Bouldern ein, zweimal die Woche unterwegs sein. Und es ist noch gaaanz viel Platz für einen Einkauf auf dem Rückweg. :D Eine zweite ist auch schon in Arbeit und soll als Tasche für die Yogasachen dienen - ständig umpacken ist ja auch immer recht unpraktisch.

Verlinkt zu: RUMS, Taschen Sew Along 2017 - Januar

Mittwoch, 1. Februar 2017

Taschen Sew Along #1: Obstbeutel


Inspiriert von den zahlreichen Ideen zum ökologischeren Transport des Obstes im Supermarkt hier, hier, hier, hier oder auch hier - hat sich mein Beitrag zum Taschen Sew Along als ideale Kombination mit der Material Revue ergeben. Dort war das Thema nämlich Tüll und Taft. Ich habe mich dann mal für eine Tüll-Variante entschieden. ;)


Die Beutel sind ganz fix zusammengenäht - als Höhe habe ich die 50cm Stoffhöhe gelassen und einfach verschiedene Breiten zugeschnitten. Das Satinband stammt aus (zu vielen :D) Bestellungen bei Alles für Selbermacher und ist eine nette Nachnutzung der Verpackungsmaterials.

Meine Beutel sind für den kleinen Haushalt ausgelegt - also für jeweils nur für wenige Portionen ausgelegt. Dafür habe ich nun halt ein paar mehr Beutel zur Verfügung. Ich bin sehr gespannt, was unsere Supermarktverkäufer(innen) dazu sagen. :)

Verlink zum Taschen Sew Along 2017 - Januar, Material Revue bei Maika und Janet, After Work Sewing

Freitag, 27. Januar 2017

Freutag #3/17

Auch in dieser Woche gab es einige kleine Momente zum freuen:

Am Dienstag war ich bei einer Vorführung des Films "Hidden Figures". Definitiv empfehlenswert!

Mein geplottertes Schnittmuster für die Cheyenne Tunic kam an. :-) Das fehlte nämlich noch - und da ich auf so viele Seiten kleben keine Lust hatte, gab es die Schnell-Bestellvariante für die A0 Seiten. Die hab ich bei Die Plotterei aus Berlin bestellt, die sind so in der Nähe, dass die Sendung meist schon am nächsten Tag da ist. Ebenfalls empfehlenswert!

Außerdem kam meine lang ersehnte DVD der 4. Staffel von Sherlock an. Frisch aus UK. Ich bin dann mal weg. :D

Verlinkt zu: Freutag

Donnerstag, 26. Januar 2017

Rums #4/17: Carmenkleid mit ElOro

Kurz vor knapp auch noch mein Beitrag zum heutigen RUMS.

Wieder ein Kleid aus Lillestoff - diesmal dem ElOro (eine zugeschnittene Zoe liegt hier auch noch :D) - und dem Kleid mit Carmenausschnitt aus dem Buch "Näh dir dein Kleid" von Rosa P.
Das Kleid habe ich am Heiligabend getragen und finde es immernoch sehr edel zum Tragen. :)

Man merkt was meine Schnittfavoriten sind oder?


Demnächst kommen dann aber auch mal ein paar andere Schnitte. ;)

Verlinkt zu: RUMS, lillestofflieblinks

Dienstag, 24. Januar 2017

Rolling Stone zum Probieren.

Am Freitag noch über die eigene Faulheit und Inkonsequenz geärgert, und es dann am Wochenende doch schon in Angriff genommen:

Mein erster Patchwork Block ist fertig. :)

Das mit dem Musterverlauf hat soweit ganz gut geklappt wie geplant. Mit ein bisschen Strategie und ganz viel "Probelegen" ist am Ende auch alles da gelandet wo es hingehört.

Aber das mit den aufeinander treffenden Ecken - ich hoffe einfach mal zuu meiner Motivation, dass da noch kein Meister vom Himmel gefallen ist. :D Was liebe ich da mein Taschen oder Jerseykleider nähen. Da kann man wenigstens vernünftig fuschen und es sieht von außen immernoch gut aus...

Aus den restlichen Ecken ist auch schon was in Arbeit:
Nun darf es also bald an die "richtigen" Stöffchen gehen. Das waren diese hier in schickem petrol-kiwigrün-hellgrau. Noch konnte ich mich nicht entscheiden welche 2 oder 3 Stoffe es nun für den Rolling Stone werden sollen, aber das wird spätestens am nächsten Wochenende entschieden.
Zeitgleich haben sich noch ein paar mehr Stoffe versammelt um beim Bernina Medaillon Quilt vernäht zu werden. Geplant ist ein helles grau-gelb-weißes Muster mit dunklem Hintergrund. Weil irgendwie macht dieses Patchworken doch Spaß. :D


Verlinkt zu: Creadienstag, Handmade on Tuesday, Dienstagsdinge, 6Köpfe-12Blöcke Januar

Montag, 23. Januar 2017

Blusen-Sew-Along - Mein Teil 1

Als hätte frau nicht genug zu tun.

Als erste Herausforderung im neuen Jahr Patchwork - und nun auch gleich noch mehr Webware? Die Rede ist natürlich vom Blusen-Sew-Along bei EllePuls. Schaffe ich es? Keine Ahnung. Aber eine zusätzliche Motivation ist es auf jeden Fall.

Das erste Treffen befasst sich mit der Schnittmuster und Materialwahl. Klingt einfach, ist es auch (fast).

Durch die Regeln vereinfacht sich zumindest das Schnittmuster aussuchen schon etwas: 

Schnittmuster: Kragen, oder Knöpfe oder Ausschnittsleiste oder Manschetten - zur Wahl stehen entweder die Bellah von Prülla - oder die Cheyenne von Hey June. Vielleicht werden es auch beide, weil vom Chambray hab ich zwei 2m Stücke in leicht unterschiedlichen Farben da. Auf A0 Format geplottet sind beide Schnittmuster auf jeden Fall schonmal.

Oder doch etwas ganz anderes wie die Dolores von Milchmonster oder die Nameless Bluse von Sewera? So ein bisschen unentschieden bin ich noch. Was vor allem daran liegt, dass ich im Normalfall zumindest nicht regelmäßig Blusen trage.

Und zum Material: Webware - ich habe einen leichten Jeanschambray im Auge. 



Zum Einstieg in das Blusen-Näh-Geschäft habe ich mich bewusst für einen Stoff ohne großes (oder auch kleines) Muster entschieden. Einfach um einen Unsicherheitsfaktor weniger zu haben.  Den Stoff immer richtig im Fadenlauf zuzuschneiden wird schon schwierig genug. Was Musteranschluss angeht bin ich sonst ein wenig pingelig. Und für die ersten Probestücke will ich mir nicht mehr Probleme schaffen, als erforderlich.

Verlinkt zum: Blusen Sew Along bei EllePuls

Freitag, 20. Januar 2017

Freutag #2/17


Ich bin ja ein großer Fan von Wichteleien. Drum bin ich auch liebend gerne bei Maikas Bloggeburtstag mit dabei. Und ich habe für meinen Startbeitrag sogar schon was hier liegen. :) Wenn das kein Grund zur Freude ist weiß ich auch nicht. :D


Eigentlich sollte hier auch ein Bild meines Test-Rolling Stone Blocks vom Quilt Along zu sehen sein. Nur leider liegt er  immernoch zugeschitten an der Nähmaschine. Bevor ich die bereits gezeigten "guten" Stoffe anschneide, will ich das erst mal ausprobieren um ein Gefühl für die Verarbeitung und den Zuschnitt zu bekommen. Soll ja so gut es geht alles dann vom Musterverlauf passen. ;)



Mit aufs Bild geschmuggelt hat sich auch mein neues 6*6inch Lineal (zusätzlich zum schon vorhandenen 6*24inch Lineal). :) Nun zählt die Ausrede Lineal zu unhandlich also nicht mehr.

Zum Freutag gehts natürlich auch fix.

Donnerstag, 19. Januar 2017

Rums #3/17: Mein liebstes Basic-Kleid.

Ich liebe ja Jeansjersey. Ich habe 2 Fines aus ihm (eine ist bereits hier zu finden), eine sommerliche Toni hängt im Schrank. Und dieses schöne Kleid nach dem Buch von Rosa P.:


Kombiniere ich es mit einem dunklen Cardigan oder Blazer und Stiefeln wirkt es schick elegant - mit bunter Strumpfhose und/oder roten Schuhen ist es schön sportlich. Vielseitig einsetzbar halt - das macht für mich ein Basicteil aus.

Daher darf das Kleid heute auch nicht nur zu RUMS, sondern auch zur 12Monate-12Kleidungsstücke Linkparty. Und vielleicht wird der passende Cardigan ja auch noch fertig. :D

Freitag, 13. Januar 2017

Lille-Lieblinks #1: Kleid Fine aus Jeansjersey Joya

Zum weiteren Beweis meiner Fine-Sucht von gestern - frisch am letzten Wochenende genäht und noch gar nicht getragen.

Wieder eine Fine, diesmal aus einem knappen Meter aus dem Joya-Jeansjersey von Lillestoff. Mit ganz dezenten schmalen Coversäumen in weiß.


Und mein erstes gepostetes Kleid aus Lillestoff darf natürlich auch zu den Lille-Lieblinks.

Donnerstag, 12. Januar 2017

RUMS #2/17: Pandas für mich

Recht kurz vor Weihnachten brachte Alles für Selbermacher die Winter-Pandas raus. :) Nach kurzer Überlegung waren sie sowohl in grün, als auch in grau im Warenkorb und wieder kurz später lagen sie dann vor mir und am liebsten hätte ich sie ewig gestreichelt. Sie sind nämlich soooo kuschelig weich.

Daraus ergab sich dann die Idee zweier Kleider für mich um etwas Weihnachtsstimmung in der Umgebung zu verbreiten. :) Genäht habe ich die zwei Kleider nach dem Schnitt Fine von Evlis Needle. Definitiv DER am häufigsten genähte Kleiderschnitt in meinem Schrank aufgrund seiner Einfachheit und des geringen Stoffverbrauchs (Mit halblangen Ärmeln komme ich mit 1m Stoff aus!) Ich sollte mal wieder zählen wie viele es insgesamt sind - aber den 10 Stück nähere ich mich sicherlich.


Den Schnitt habe ich in Größe 38 genäht und am Saum um ein paar Zentimeter verlängert um ein bisschen mehr Wohlfühlcharakter zu haben. Die Originallänge finde ich zwar auch tragbar - ist aber für mich selbst am Rande meiner Rocklängen-Wohlfühlgrenze. Und damit es auch noch so richtig fetzt haben beide schöne breite Cover-Nähte in rot bekommen.

Clevererweise gibt es auch Fotos ohne Schneiderpuppe - weil irgendwie sieht das mit engen Rockteilen an der Schneiderpuppe nicht so schick aus. :) Aber mit dem Holzhintergrund gefällt es mir auch ganz gut (von den Falten, die rausgebügelt werden könnten mal abgesehen).

Ein guter Streifen der beiden Stoffe ist noch über (ich hatte cleverer weise jeweils 1.5m bestellt) - das ruft eigentlich ja noch nach passenden Winter-Mützen. Zum aktuellen Wetter passt das ja.

Beide Kleider huschen kurz zum RUMS.

Mittwoch, 11. Januar 2017

After Work Sewing #2/17: Schlüsselanhänger für zwischendurch

Nach der Arbeit geht meist nicht mehr ganz so viel mit der Konzentration und so. :)
Da kommt ein schon vorbereitetes kleines Projekt für zwischendurch gerade recht.

Die zwei Schlüsselanhänger stammten aus meinem Adventskalender von Ruhrkind und waren ganz fix fertig gestellt:



Nach einigen aufgenähten Webbändern finde ich die Variante mit dem Zick-Zack-Stich immer wieder am Charmantesten. Ich nehme da meistens einen Stich mit 3er Stichlänge und Breite.

Ich muss auch zugegeben - ich freue mich schon wieder sehr auf die diesjährige Neuauflage vom Adventskalender von Alles für Selbermacher. :)


Und damit husche ich nun einmal ganz fix zum AfterWorkSewing.

Freitag, 6. Januar 2017

Freutag #1/17

Neues Jahr, altes Glück. :)

Ich bin ja doch ab und an, und auch häufiger als mir am Ende dann lieb ist, ein Supporter von diversen Crowdfunding-Aktionen - so bin ich schon zu absolut tollen Schuhen von Wildling.Shoes gekommen, habe neue Snacks entdeckt und im letzten Jahr auch ein Stoffpaket sowie einen Nähworkshop bekommen.

Letztere kamen beide aus der Aktion von Jyoti-Fairworks - einem kleinen (Berliner) Label, das in Indien von Stoffherstellung bis zum Endprodukt fair produzieren lässt, mit tollen Stories auch im Hintergrund der Produkte - unbedingt empfehlenswert! - das Ergebnis des Workshops war eine luftige Bluse, die ich auf Instagram schonmal gezeigt hatte:


Mit einem Top drunter durchaus tragbar und definitiv sind weitere Stücke nach dem Schnitt (den ich mitnehmen durfte!) für diesen Sommer geplant.


Lange Vorrede - zum noch aktuellen Freuglück:

Kurz vor Weihnachten habe ich (mit dem damals wirklich fast neuen Instagram-Account) bei den Jyoti Damen bei einem Gewinnspiel mit gemacht - und, ich konnte es kaum glauben, kurz vor Weihnachten kam die Gewinnnachricht. :)

Gewonnen hatte ich die "Sponge Bag Kolkata" - ein schickes Täschchen in das wirklich sehr viel reinpasst, das einen Tag vor Weihnachten eine tolle Vorfreude verbreitete.

Für genauso viel Freude sorgte auch die Weihnachtskarte von Jana zum Ende der Weihnachtswanderkiste.

Wobei mir auffällt, dass ich mein ertauschtes Geschenk noch gar nicht gezeigt habe - es ist dieses zauberhafte Deckchen von Carla näht:
Damit folgt nach dem RUMS gestern, auch schon gleich drauf der erste Freutag des Jahres mit ganz, ganz vielen Freugründen.



Und damit das dieses Jahr auch so gut mit dem Bloggen weitergeht, gibt es auch schon weitere Nähpläne zum Stoffabbau. Da bieten sich ein paar der gerade laufenden Sew Alongs ja geradezu an. Ich plane derzeit dabei zu sein bei:
  • Taschen-Sew-Along von greenfietsen und 4freizeiten - die Projekte für die ersten fünf Monate sind als Ideen schon vorhanden. :D
  • 6 Köpfe - 12 Blöcke Quilt Along - der Stoff ist rausgesucht und nach viel Zuspruch in der Facebook-Gruppe werde ich mich wohl bald an den Zuschnitt wagen
  • 12 Themen - 12 Kleidungsstücke Sew Along von Fräulein An - auch hier sprudeln die Ideen für die ersten drei Monate schon über :) Ziel für Januar: ein Cardigan aus kuschelweichem Strick. Dazu aber hoffentlich bald demnächst mehr
Bei den oben genannten lautet das Motto - durchhalten. :) Ich habe wirklich vor an allen Monaten teilzunehmen und das Ergebnis auch zu verbloggen. :)

Außerdem plane ich folgende Aktionen teilweise zu verfolgen:
  • Material Revue von Maika und Janet - bei Tüll und Taft sowie Frottee streikt mein Materiallager. (hm, außer der Jacquard-Sweat mit Frottee-Charakter von Lillestoff zählt als Frottee?!) Alle anderen Materialien stehen sowieso schon zur Verarbeitung an und sind teilweise auch schon als Ufos vom letzten Jahr im Zuschnitt fertig. :)
  • 12 Colors of Handmade Fashion bei Tweed und Greet - ich bin zugegebener Maßen von manchen Farben kein großer Fan und etwas unsicher, ob ich zu allen eventuellen Farben was beisteuern kann - zumal der Stoffkauf dieses Jahr auch reduziert werden soll und ich schlicht und einfach nicht alle Farben im Regal habe

Donnerstag, 5. Januar 2017

Rums #1/17: Was lange währt, wird trotzdem gut - Fünffachorganiser

Ich bin da ja immer nicht ganz so schnell mit meinen Nähprojekten - weder beim Nähen, noch beim Bloggen. ;)

Daher gibt's heute mal einen Schnitt von vor 2 Jahren: einen Fünffachorganiser von Farbenmix. Die Adventskalendertasche von 2015 - also nicht aus diesem Winter, sondern schon dem davor. Aber was lange währt, wird am Ende trotzdem gut.


Genäht wurde sie aus dem gehegten und gepflegten Moskau-Stepper und ebenso gut abgelagertem Webband von Alles für Selbermacher.

Und weil sie nur für mich in meinem Kreativreich meinen Bastelfilz aufbewahrt, darf sie auch zum RUMS.

PS: Nebenbei hat sich seit dem Lillestofffestival auch ein Instagram-Account in mein Leben geschlichen - dort bin ich zu finden unter dem Namen fliegenderfaden. :)